Cycle-Gebaeude
Cycle-Gebaeude-m
David Burkhardt

Burkhardt-Niederhäuser, ADZ AG

David Burkhardt, ADZ AG:
dipl. HLK-Ing. HTL
Projektleiter Anlagentechnischer Brandschutz/HLK 
Leiter SWKI-Arbeitsgruppe „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen“
Mitglied SIA-KGE (Kommission für Gebäudetechnik- und Energienormen)

Niederhaeuser Emanuel Niederhauser, ADZ AG:
dipl. Techn. TS/NDK FH GBW
Bereichsleiter Anlagentechnischer Brandschutz
Obmann SWKI-Arbeitsgruppe „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen“

Ziel

  • Grundlagen und Anforderungen
  • Beispiel für Vollzug der Behörden
  • Mögliche Lösungen im Bestandsbau

Thema

Nicht erst seit den Schweizerischen Brandschutzvorschriften VKF von 2003 werden bei Neubauten – v.a. in Sicherheitstreppenhäusern von Hochhäusern – sogenannte „Überdruckbelüf-tungsanlagen“ gefordert. Diese sollen im Brandfall den oft einzigen Flucht- und Rettungsweg möglichst zuverlässig vor Raucheintritt schützen.
Der Vollzug bei Umbauten, Sanierungen oder Modernisierungen wird kantonal unterschiedlich gehandhabt. Am Beispiel des Kantons Bern wird aufgezeigt, wie seitens Behörden die Nachrüstung von technischen Brandschutzeinrichtungen vollzogen wird.
Neben den allgemeinen Anforderungen an Überdruckbelüftungsanlagen werden mögliche Lösungen für Nachrüstungen solcher Systeme im Bestandsbau aufgezeigt sowie deren Vor- und Nachteile erläutert.

ADZ

 

 

Drucken

Patronat:

Belimo
Tobler
 Logo Competair

Partner:

 KSB 

 

Medienpartner:

Haustech Immobilien im Blickpunkt

Veranstalter:

Leading communications